Nach Jahren sportlichen „Austobens“ stolperte ich 2011 über eine Ankündigung für einen herzöffnenden Yogaworkshop. Ein paar wundervolle Stunden an einem typischen trüben Hamburger Oktobersamstag und ich war gebannt. Von Woche zu Woche erhöhte ich langsam meine Praxis, nahm an Workshops und Retreats teil, bis ich mich 2013 entschied, an einer Ausbildung bei Annika Isterling und Vincent Pezet teilzunehmen. 2014/2015 tauchte ich tiefer ein in dieses unglaubliche Wissen und in die Praxis von Körper, Geist und Seele.

Ich freue mich, heute einen Teil dessen weitergeben zu können. Ermutigt durch meine beiden Lehrer, den eigenen Yogaweg zu finden, liebe ich es körperlich ausgerichtete, herzöffnende Stunden zu geben, um zu mehr Erdung, Stabilität und Vertrauen beizutragen. Das Jyoti war immer ein Teil meiner eigenen Praxiserfahrung, umso mehr freue ich mich nun hier als Vertretungslehrer dabei zu sein.

Scroll to Top